DasMedium

Vision 2050

DieMitte

Agenda 2050

Ein Credo

 Posted by cb on 8. Mai 2014 at 11:36  Aktuell
Mai 082014
 

Maximales Mitgefühl mit allen Leidenden. Sich in andere, in deren Lage hinein versetzen. Empathie. Menschliche Schwächen akzeptieren. „Kultur der Menschlichkeit“. Vielfalt. (Statt Gleichheitsideologie.) …und jeder soll glauben, was er wirklich glauben will! Minimale Einmischung in die Angelegenheiten anderer Menschen. Jeder soll einfach einmal machen, was er will. Wenn er Hilfe braucht, soll er es sagen. Wenn er anderen schadet, sollen diese es ihm sagen… Je weniger Vorschriften es gibt, desto besser. Größtmögliche Ehrlichkeit, sich selbst und anderen gegenüber. Probleme nicht verdrängen. Befreiung von fixen Vorstellungen und Ideologien. Sich nicht verstellen – und anderen zugestehen, sich ebenfalls nicht verstellen zu müssen…

Demokratie oder Werte?

 Posted by cb on 5. April 2014 at 14:37  Aktuell
Apr 052014
 

So genannte „Werte“ und Demokratie können einander entgegen stehen! In einer Demokratie beschließt die Mehrheit die Gesetze. Die Mehrheit kann irren, die Mehrheit kann unethisch denken, die Mehrheit kann machen, was sie will… In der Politik wird oft über Werte geredet: Wertorientierung, konservative Werte, Erneuerung von Werten. Werte sind zumindest in der Theorie meist positiv. Es gibt aber viele Wege, sie zu verwirklichen – und die müssen keineswegs unbedingt demokratisch sein. Außerdem ist gut gemeint, bekanntlich nicht gleich gut. Nicht umsonst heißt es, oft könne man nur das jeweils geringere Übel wählen. Die Demokratie ist eine Herrschaftsform, die Herrschaft der [...]

EU: Austreten – oder BESSER machen…

 Posted by cb on 7. Februar 2014 at 14:29  Aktuell
Feb 072014
 

Wie wäre es mit einer umfassenden EU-Reform? EU-Wahl als Volksabstimmung? Nicht nur in Österreich sind viele mit der EU unzufrieden. Es wird gejammert und geschimpft – aber wirklich austreten aus der EU, will die Mehrheit nicht. Wenn man aber nicht austreten will, dann sollte man sich wohl lieber für eine umfassende EU-Reform einsetzen. “Besser machen statt jammern”, könnte das Motto lauten. Die Bürger sollen (wieder) das Gefühl bekommen, in Europa mitreden und teilhaben zu können. Schon oft wurde ein europaweiter EU-Verfassungskonvent gefordert, der nicht von den üblichen Parteien-, Nationen-, Lobby- und Lagervertretern gebildet wird – sondern von echten Bürgervertretern, die [...]

Was dürfen wir meinen, was dürfen wir glauben?

 Posted by cb on 4. Februar 2014 at 13:45  Aktuell
Feb 042014
 

Wie frei ist unsere Meinung? Andere Menschen aufzuhetzen, ist infam. Seine Meinung offen zu äußern, kann für andere äußerst verletzend sein. Man könnte also die eigenen Meinungen einfach bei sich behalten. Was aber, wenn man danach gefragt wird: soll man dann lügen? Es ist ziemlich problematisch, wenn manche Meinungen „erlaubt“ sind, andere nicht. Bei Meinungen geht es ja eben NICHT um Fakten. Wenn jemand etwas behauptet (oder leugnet), das erwiesener Maßen falsch ist, dann kann und soll ihm das verboten sein. Meinungen sind aber eher eine Frage des Glaubens. Solange also jemand sagt: „Ich weiß es zwar nicht, kann es [...]

Jan 312014
 

Political Correctness ist ein Armutszeugnis für uns alle. Eine kollektive Selbstentmündigung. Eine Verstaatlichung des Gewissens. Besser wäre: einfach Kultiviert miteinander umgehen. Sich in andere hinein versetzen. Zuhören. PC hat die Menschlichkeit aus dem Herzen/Empfinden in die Vorstellung verlagert. Ist dadurch zu einer Ideologie geworden. Gleichheit ist dabei die heiligste aller Kühe. Obwohl Gleichheit im Grunde niemandem hilft. Was eher hilft, ist auf der Seite der Leidenden zu sein. Doch Leiden ist subjektiv. Die Gleichheits-Ideologie hingegen postuliert, dass es eine „objektive“ Gerechtigkeit überhaupt geben könne. Doch niemand kann jemals wissen, was gerecht ist. Man kann nur versuchen, möglichst empathisch zu sein! [...]

Die Bürger sind selber schuld…

 Posted by cb on 3. Januar 2014 at 14:21  Aktuell
Jan 032014
 

Politik ist auch eine Holschuld der Bürger – aber keiner wagt, es ihnen das auch zu sagen… Natürlich bekommen wir die Politiker – und die Politik, die wir verdienen. Die Unzufriedenheit der Europäer, mehr noch der Österreicher, nimmt ständig zu. Doch ist der Ruf (der Politiker) einmal ruiniert, lebt es sich (für diese) gänzlich ungeniert: es ist dann „auch schon egal“… Das heißt, dass wir der Politik durch unsere Unzufriedenheit geradezu einen Freibrief geben, weiterzumachen wie bisher. Weil es ja ohnehin kaum noch schlechter werden zu können scheint. (Doch das ist leider ein Irrtum: es kann noch viel schlechter werden!) [...]

Political Correctness als Nährboden des Populismus?

 Posted by cb on 1. Januar 2014 at 16:40  Aktuell
Jan 012014
 

Je politisch „korrekter“ die veröffentlichte Meinung und das intellektuelle Establishment, desto weiter scheint die öffentliche Meinung in die Gegenrichtung zu rutschen… Immer öfter hört man in letzter Zeit von der „Gefahr von rechts“ – und etwa bezogen auf die EU-Wahl, macht sich sogar schon der seriöse ECONOMIST Sorgen (und die europäischen TEA PARTIES zum Titelthema.) Ein Hauptgrund für den Höhenflug der Populisten (an beiden Enden des politischen Spektrums – zumal einander diese ja oft berühren) könnte die Angst vieler Politiker vor der Wahrheit sein. Sie machen sich und den Bürgern etwas vor: „Wir können Steuern kürzen, Staatsleistungen ausbauen, das Budget [...]

Was heißt schon “Bildung”?

 Posted by cb on 26. Dezember 2013 at 11:38  Aktuell
Dez 262013
 

Bildung muss mehr sein, als Wissen, Information und Ideologie… Wir werden immer mehr zur Abhängigkeit erzogen. Weil ja niemand großes Interesse hat an unabhängigen Menschen. Abhängige Menschen sind “nützlicher” – zumindest für jene, von denen sie abhängen! Die Politik in Österreich wird behersscht von Sozialisten, Populisten und Spießern… Aber bisher gab es noch keine echte Stimme der Freiheit! Und die Freiheit BEGINNT in der Jugend; mit der Bildung. Wenn jemand einmal vom Staat indoktriniert ist, ist es meist zu spät… Eine Stimme der Jugend muss daher eine Stimme für die Freiheit sein – nur so kann sich was ändern. Man [...]

Was kommt nach der Ideologie?

 Posted by cb on 18. November 2013 at 17:12  Aktuell
Nov 182013
 

Gesunder Menschenverstand und Pragmatismus… Ideologien sind Vorstellungen. Sie polarisieren – und blenden zumeist einen Teil der Wahrheit aus. (Weil partikulare Interessen dadurch leichter gerechtfertigt werden können.) Und sie arbeiten gern mit Feindbildern, auf die alles “Negative” projiziert werden soll… Da dies jedoch wechselseitig passiert, kommt es meist zu einer Pattsituation. Wer diese Blockade überwinden will, müsste als erstes alle ideologischen Patentrezepte hinter sich lassen. Was aber bedeutet “un-ideologisch” eigentlich? Im Grunde heißt es wohl vor allem, dass man sich mehr am gesunden Menschenverstand orientiert, eher pragmatisch. Es gibt ja immer zwei “Pole”: wie die Welt gerade ist; und wie sie [...]

Was bedeutet “Aufklärung” heute (noch)?

 Posted by cb on 14. November 2013 at 13:28  Aktuell
Nov 142013
 

Viele reden oft und gerne über “die Aufklärung”. Was meinen sie eigentlich damit? Die historische Epoche der Aufklärung ist lange her – einige der ursprünglichen Ziele ziemlich unwiderruflich verankert; andere wiederum, vielleicht auch nicht mehr ganz zeitgemäß… Was also kann heute noch damit gemeint sein? Aufklärung betrifft Tabus, Glaubenssysteme und Ideologien. Damals ging es um eine Emanzipation gegenüber Adel und Klerus. Die sind aber heute wirklich nicht mehr sehr mächtig! Sie sind wohl durch Staat, Wissenschaft, Industrie, aber auch Medien ersetzt worden… Diesen gegenüber bedürfte es also eher einer “neuen” Aufklärung. Was wir hingegen heute als Aufklärung bezeichnen, ist meist [...]

WAS KOMMT NACH DEN GRÜNEN?

 Posted by cb on 21. Oktober 2013 at 14:55  Aktuell
Okt 212013
 

Die Grünen hatten damals die “Grenzen des Wachstums” als Meta-/Mega-Trend – das war zum ersten Mal, dass die natürlichen Ressourcen global knapp zu werden drohten… Aber die Grünen betreiben noch immer Symptombekämpfung! Sie sind noch im alten Paradigma (der Bevormundung.) Sie wollen weiter möglichst ZENTRAL steuern; glauben an große Institutionen, an die allgemeine “Plan- und Machbarkeit” – und an den Gleichheitsmythos. Wenn aber vor allem die “Gleichheit” im Zentrum steht, bleibt die Menschlichkeit oft auf der Strecke… Menschlichkeit ist ja letztlich subjektiv – also eine Frage des Empfindens. Man kann sie also nicht messen. (Gleichheit hingegen, ist oft eher eine [...]

Gleichheit gibt es im Grunde nur in der Theorie…

 Posted by cb on 15. Oktober 2013 at 14:38  Aktuell
Okt 152013
 

Der Gleichheitsgrundsatz ist vor allem ein “Hygiene”-Faktor! Nichts und niemand ist jemals ganz gleich. (Und wäre es doch so, könnte man es zumindest nicht messen…) Die meisten Menschen sind einander mehr – oder auch weniger – ähnlich. Warum sollten dann Unterschiede geleugnet werden? Müssen wir lügen? Nein, wir sollten zwar höflich und konstruktiv miteinander umgehen – dabei aber bei der Wahrheit bleiben. Ist es “gerecht”, dass jeder auf der Autobahn nur 130 fahren darf? Natürlich nicht – aber praktisch ist es! (Guter Fahrer, neues Auto, starke Bremsen, volle Konzentration, gutes Seh- und Reaktionsvermögen – es gibt so viele mögliche Unterschiede… [...]

Jeder muss sich letztlich selbst befreien!

 Posted by cb on 8. September 2013 at 13:31  Aktuell
Sep 082013
 

Der Künstler Jonathan Meese hat einmal gesagt: „Nie freiwillig Verantwortung abgeben!“ Das ist ein Schlüssel, denn hier beginnt es: Wer Verantwortung abgibt, verliert dadurch auch seine Freiheit. Und die Freiheit bekommen wir nur zurück, indem wir wieder mehr Eigenverantwortung übernehmen… Und Frank Stronach hat gesagt: Wir brauchen eine „geistige Revolution“. Aber er hat noch nicht gesagt, wie diese aussehen sollte… Das Zeitalter der polarisierenden Ideologien und ihrer bürokratischen Institutionen ist vorbei. Der Glaube an die Plan- und Machbarkeit von allem, wird sich auch nicht mehr lange aufrechterhalten lassen… Selbstorganisation, Eigenvorsorge, innere und äußere Unabhängigkeit werden gefragt sein. „Selber denken“, heißt [...]

Mehr Freiheit, weniger Steuern…

 Posted by cb on 14. Juli 2013 at 13:29  Aktuell
Jul 142013
 

Je weniger Freiheit die Bürger haben, desto „teurer“ wird der Staat. Denn wenn der Staat für alles zuständig ist, sich überall einmischt, alles regelt, so erfordert das großen bürokratischen Aufwand – und entsprechend hohe Kosten. Je selbständiger und eigenverantwortlicher hingegen die Bürger sind, desto weniger brauchen sie den Staat. Und desto weniger Geld – also Steuergeld – braucht dieser Staat. (Es darf nicht so weit kommen, dass alles verboten ist – außer den Dingen, für die man Steuern zahlen muss.) Wir können also beides haben: mehr Freiheit und eine geringere Steuerlast! Wir müssen nur aufhören zu glauben, dass es der [...]

Aufklärung ODER Political Correctness?

 Posted by cb on 21. Juni 2013 at 15:03  Aktuell
Jun 212013
 

Es gibt im Grunde fast nichts “Unaufgeklärteres” als die Political Correctness. Aufklären heißt ja entlarven: Ideologien, Verdrängtes, Halbwahrheiten… Im Grunde ginge es also darum, die Dinge möglichst exakt “beim Namen zu nennen”. Ohne Tabus, ohne Übertreibung, ganz ehrlich. DAS wäre “aufklärerisch”. Wir bräuchten vielleicht eine neue Aufklärung, gerade gegenüber der PC – nur so kann man Ideologien überwinden – und damit auch den chronischen Stillstand! (Der ist ja ein Patt – und kann nicht überwunden werden, weil ALLE polarisieren – einander gegenseitig die Schuld zuschieben – weil niemand das aussprechen will, was ja an sich fast alle wissen: dass wir [...]

© 2011 DasMedium Impressum Suffusion theme by Sayontan Sinha